Die normale Haut

Nur die wenigsten können sich an diesem perfekten Hautzustand erfreuen: Talg- und Schweißdrüsen funktionieren optimal und der Säureschutzmantel erfüllt mit einem pH-Wert von 5,5 alle Aufgaben ohne zu murren. Die Haut ist feinporig, elastisch, gut durchblutet, matt und geschmeidig.

Am ehesten kommen junge Leute zwischen 18 und 30 Jahren in den Genuss dieses Hauttyps. Doch diese pflegeleichte Phase geht leider ungefähr ab dem 35. Lebensjahr vorüber. Denn mit den Jahren wird die Haut trockener und braucht dann entsprechende Pflege.

So pflegen Sie die normale Haut:

Trotz Idealzustand benötigt sie Schutz und Pflege um gesund zu bleiben. Achten Sie jedoch darauf, dass eine überflüssige Pflege das Gleichgewicht der Haut nur durcheinander bringt. Vitamin E als Zellschutz, Feuchtigkeit im Sommer und Lipide im Winter sind die wesentlichen Faktoren für die richtige Pflege der normalen Haut.